“Klimaneutrale Druckprodukte anzubieten war ein logischer Schritt”

Edubook hat bereits seit Anfang des Jahres 2011 als eine der ersten Digitaldruck-Unternehmen in der Schweiz klimaneutrale Druckprodukte angeboten. Geschäftsführer, Nicolas von Mühlenen, erklärt im Interview wie seine Kunden von dem Angebot profitieren und warum Klimaschutz in der Druckindustrie so wichtig ist.

ClimatePartner: Als eine der ersten Digitaldruck-Unternehmen in der Schweiz haben Sie klimaneutrale Druckprodukte angeboten. Wie profitieren Ihre Kunden von diesem Angebot?

Nicolas von Mühlenen: Unsere Kunden unterstreichen mit klimaneutralen Druckprodukten in erster Linie ihre eigene Umwelt- und Klimaschutzbotschaft. Dazu tragen sie einen wichtigen Teil zum Klimaschutz bei, indem sie in

anerkannte Klimaschutzprojekte investieren. Klimaneutrales Drucken bedeutet, dass die CO2-Emissionen, die bei der Produktion entstehen, berechnet und mit der Unterstützung von Klimaschutzprojekten ausgeglichen werden.

Klimaneutral Drucken
Edubook AG – ein Unternehmen der Kalaidos Bildungsgruppe Schweiz – ist seit 2004 ein hochspezialisiertes Unternehmen für komplexe Druck- und Logistiklösungen.

ClimatePartner: Auf welche Faktoren haben Sie Wert gelegt?

Nicolas von Mühlenen: Uns war es wichtig, dass wir so wenig Aufwand wie möglich mit dem neuen Service haben. Mit der vom TÜV-Austria zertifizierten Webanwendung konnten wir nach der Eingabe von ein paar Unternehmensdaten sofort loslegen. Ein weiteres Kriterium war ein transparentes Kennzeichnungssystem, sowie die umfassende Auswahl an international anerkannten Klimaschutzprojekten. Das war uns wichtig.

ClimatePartner: Wie wichtig ist Ihrer Meinung nach Nachhaltigkeit und Klimaschutz für die Druckindustrie?

Nicolas von Mühlenen: Die Druckindustrie ist nach wie vor eine ressourcenintensive Branche. Es ist daher sehr wichtig, dass wir – als eine der führenden Digitaldruckereien der Schweiz – einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Klimaneutrale Druckprodukte anzubieten war hierbei ein logischer Schritt.

ClimatePartner: Welche zusätzlichen Klimaschutzmaßnahmen führen Sie in Ihrem Unternehmen noch durch?

Nicolas von Mühlenen: Um Papierverbrauch zu reduzieren, produzieren wir vorwiegend nach dem Bookon-Demand bzw. Print-on-Demand-Prinzip. Das heisst, es wird immer anhand des konkreten Bedarfs des Kunden produziert. Dabei können wir ressourcenschonender produzieren. Zudem haben wir im Jahr 2012 die erste vollfarbige, digitale Rollendruckmaschine, genannt «DigiSpeed by Edubook», in der Schweiz in Betrieb genommen. Zusammen mit einer massgeschneiderten Book-on-Demand-Lösung ermöglicht sie bei konstant hoher Druckqualität ausgezeichnete Energieeffizienz.

ClimatePartner: In welchen Bereichen haben Sie sich externe Unterstützung ins Boot geholt?

Nicolas von Mühlenen: Zum Beispiel für die Berechnung und genaue Aufschlüsselung der unternehmensbezogenen CO2-Emissionen und dem Product Carbon Footprint. So konnten wir die grössten Emissionstreiber in unserem Unternehmen identifizieren und gezielt Reduktionsmassnahmen einführen.

 

logo_edubook-hd

 

 

 

 

Mehr Information über das Edubook findenSie unter www.edubook.ch.

 

Klimaneutral Drucken
Im Frühling 2011 wurde der Prozess «klimaneutral drucken» implementiert. So senkt Edubook nicht nur die eigenen Emissionen, sondern unterstützt, wo eine Reduktion nicht möglich, als Kompensationsprojekt die OAK Oberallmeindkorporation Schwyz. Ziel des Projekts ist es, den Wald zusätzlich zur bisherigen nachhaltigen Bewirtschaftung auch als CO2-Senke zu nutzen, indem der durchschnittliche Holzvorrat kontrolliert erhöht wird.

 

 

Über Edubook:

Edubook AG – ein Unternehmen der Kalaidos Bildungsgruppe Schweiz – ist seit 2004 spezialisiert auf komplexe Druck- und Logistiklösungen. Edubook AG ist führend in der On-Demand-Produktion mit modernster Digitaldruck-Technologie von Büchern, Katalogen und Ordnerinhalten. 2012 wurde die erste vollfarbige, digitale Rollendruckmaschine der Schweiz – genannt «Digispeed by Edubook» installiert. Damit konnte der Technologieführer seine Marktleaderschaft weiter ausbauen. Edubook druckt mit der «Digispeed by Edubook» – die mit 100 Metern pro Minuten zu den schnellsten ihrer Art weltweit zählt – jährlich gegen 100 Mio. A4 Seiten. In Zusammenarbeit mit dem Logistikpartner Markus Flühmann AG bietet Edubook im gleichen Gebäude umfangreiche Gesamtlösungen im Bereich Lagerlogistik und Versand an. Der Hauptsitz befindet sich in Merenschwand AG, nahe Zürich.

Hinterlassen Sie eine Antwort