“Klimaneutrales Drucken ist heute selbstverständlich”

W&V: Moritz Lehmkuhl, Geschäftsführer von ClimatePartner, in München* – früher war klimaneutrales Drucken für Druckereien und Unternehmen ein Fremdwort. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet. Klimaneutrale Druckerzeugnisse sind heute nicht nur bei Konzernen wie VW zunehmend an der Tagesordnung. 

Herr Lehmkuhl, Sie sind vor knapp zehn Jahren mit Climate Partner an den Start gegangen mit dem Ziel, Klimaschutz in Unternehmen zu verankern. Angefangen haben Sie bei Druckereien. Warum?

Die Druckereibranche steht, getrieben von den elektronischen Medien, nach wie vor WVunter großem Druck.Derzeit gibt es in Deutschland rund 9 000 Druckereibetriebe,
Tendenz: rückläufig. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen haben es Druckereien
schwer, sich zu differenzieren. Klimaneutral zu drucken ist da eine gute Möglichkeit,
um sich von der Masse abzuheben.

Klimanuetral Broschüre VW

Wie hoch ist denn der Prozentzsatz der Druckereien, die inzwischen klimaneutral produzieren?

Wir haben inzwischen 600 Druckereien, die über unseren Footprint-Manager ihre CO2 -Emissionen berechnen und dann über zertifizierte Klimaschutzprojekte ausgleichen. Die besten unserer Kunden drucken mittlerweile rund 20 Prozent ihrer Aufträge klimaneutral.

Und was kostet das dann?

Die Kosten fallen kaum ins Gewicht. Klimaneutral zu drucken kostet im Vergleich zum Druck ohne CO2 -Ausgleich nur rund ein Prozent mehr. Andererseits kommen Druckereien um das Thema nicht mehr herum: Dax-Konzerne zum Beispiel erwarten von ihren Geschäftspartnern zunehmend, dass sie klimaneutral drucken.

 Klimanuetrales Drucken_ClimatePartner

*Das Interview mit Moritz Lehmkuhl ist zuerst erschienen in Werben & Verkaufen Nr. 42 vom 13.10.2014, S. 47 / Ressort: Sonstiges, www.wuv.de. Den Artikel “Schön und gut” lesen Sie hier hier.

One Response to “ “Klimaneutrales Drucken ist heute selbstverständlich” ”

  1. […] *Der Beitrag von Gabi Schreier ist zuerst erschienen in werben & verkaufen Nr. 42 vom 13.10.2014, S. 47 / Ressort: Sonstiges, www.wuv.de/. Das Interview mit Moritz Lehmkuhl, Geschäftsführer von ClimatePartner, lesen Sie hier. […]

Hinterlassen Sie eine Antwort