Model AG: Auf dem Weg zum klimaneutralen Verpackungskonzept

Geschlossene Kreisläufe, Abfallvermeidung in der Verpackungsentwicklung sowie im Produktionsprozess, Prozess- und Energieoptimierungen sind die Basis für die Herstellung klimaneutraler Verpackungen. Tiefgründiges Wissen in der gesamten Kette ist notwendig, damit aus diesem Nachhaltigkeits-Thema ein echter Nutzen für unsere Umwelt entsteht.

 

model2911
Klimaneutrale Verpackungen stellen einen echten Mehrwert für unsere Umwelt dar.

Es geht nicht darum ein Zertifikat zu erhalten, damit durch die Finanzierungen von Klimaprojekten auf dieser Welt eine sogenannte klimaneutrale Verpackung am Markt angepriesen werden kann. Ziel dieser gründlichen Analyse war und ist Transparenz zu schaffen, bezüglich allen im gesamten Unternehmen eingesetzten Ressourcen. Dadurch entstand ein hohes Mass an Bewusstsein und große Chancen in der Ressourcenoptimierung.

Wenn wir zum Beispiel die Papierherstellung in Weinfelden betrachten, dann stellen wir fest, dass die Model AG im internationalen Vergleich sehr gut da steht. In Europa liegt der Wert in der untenstehenden Tabelle (Summe kg CO2e/kg) für vergleichbare Papiere im Durchschnitt bei 0,900 kg CO2e/kg.

Dies ist wie bereits erwähnt, jedoch nur eine Teilbetrachtung. Entscheidend ist die Gesamtanalyse, angefangen bei der Verpackungsentwicklung angepasst an die Bedürfnisse der Kunden, bis hin zur logistischen Kette. Die richtige Verbindung der entsprechenden Bausteine wie Materialeinsatz, Herstellungsprozesse, Logistik und Recyclingprozess führen zu einem Minimum an eingesetzten Ressourcen. Diese Ressourcen werden quantifiziert und im Wert CO2 dargestellt. Dies hilft Model, weitere Anstrengungen voranzutreiben unsere Verpackungen so umweltschonend wie nur möglich weiterzuentwickeln und herzustellen.

 

Materialoptimierungen werden bezüglich der CO2-Belastung dargestellt.

Bei der Entwicklung oder Optimierung einer Verpackungslösung geht es immer darum den Materialeinsatz und deren Konstruktion an die erforderlichen Bedürfnisse anzupassen. Dabei spielt die Informationsbeschaffung über die gesamte Wertschöpfungskette eine entscheidende Rolle. Nur so können wir materialoptimierte Verpackungen herstellen. Durch die Möglichkeit Materialoptimierungen auch bezüglich der CO2-Belastung darzustellen sind wir in der Lage, noch detaillierter dem Kunden eine Entscheidungsgrundlage zu bieten. Wir haben zum Beispiel ein bestehendes Verpackungssortiment analysiert und gleichzeitig Optimierungsmöglichkeiten gegenüber gestellt. Dadurch konnten wir dem Kunden aufzeigen, wie viel CO2 er einsparen kann. Lediglich durch den Einsatz von mehr Recyclingpapier an Stelle von Kraftliner, bei einem Tray, lassen sich rund 900kg CO2 auf eine Menge von 45‘000 m2 einsparen.

 

 

 

Beispiel CO2-Bilanz
Der webbasierter CO2-Rechner von ClimatePartner basiert auf einem dynamischen Berechnungsmodell.

Zum Einsatz kommt dabei ein webbasierter CO2-Rechner von ClimatePartner, der auf einem dynamischen Berechnungsmodell basiert und alle relevanten Faktoren für einen Product Carbon Footprint (PCF) berücksichtigt. Wir legen sehr viel Wert auf eine rasche und vor allem effiziente Bearbeitung unserer Kundenaufträge. Mit dem CO2-Rechner wird der auftragsspezifische Ausweis der Produktemissionen zum Bestandteil unserer Geschäftsprozesse.

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

 

2 Responses to “ Model AG: Auf dem Weg zum klimaneutralen Verpackungskonzept ”

  1. […] Ein Verpackungshersteller etwa muss in der Lage sein, die bei der Herstellung verursachten CO2-Emissionen auf Produktebene auszuweisen und Maßnahmen aufzeigen, wie er sie künftig reduzieren wird. Was ihm zunächst fehlt sind ebenfalls Daten seiner zugekauften Rohstoffe. Und so wird das Thema CO2 weiter durchgereicht. Auch der besagte Verpackungshersteller muss seine Lieferanten in die Pflicht nehmen, die relevanten Daten einholen und auswerten, validieren und den Ausweis des CO2-Fußabdrucks seiner Verpackungen in die eigenen Prozesse integrieren. Damit ist er seinen Wettbewerbern voraus und bringt sich bei anspruchsvollen Handelskonzernen in Position. […]

  2. […] zu 1‘000 Tonnen Altpapier angeliefert (Model Recover). So schliesst Model den Papierkreislauf und verringert dadurch den CO2-Ausstoss. Diese Verpackungen bietet Model Pack Shop als Standardsortiment im Web-Shop an und liefert sie […]

Hinterlassen Sie eine Antwort